Arbeitsgemeinschaften gem. § 27 BbgPBWoG bei der Aufsicht für unterstützende Wohnformen (ehemals Heimaufsicht)

Die Aufsicht für unterstützende Wohnformen arbeitet mit den Verbänden der Pflegekassen, mit dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung, dem Verband der privaten Krankenversicherung e.V. und dessen Prüfdienst, dem überörtlichen Sozialhilfeträger und den zuständigen Trägern der Sozialhilfe in Arbeitsgemeinschaften zusammen.

Die „AG 27 Pflege" ist für die Zusammenarbeit im Bereich der unterstützenden Wohnformen mit dem Schwerpunkt Pflege zuständig.

In der „AG 27 Eingliederungshilfe" wird die Zusammenarbeit der Aufsicht für unterstützende Wohnformen mit den zuständigen Trägern der Sozialhilfe für den Bereich der unterstützenden Wohnformen für behinderte Menschen strukturiert.

Beide Arbeitsgemeinschaften werden unter dem Vorsitz der Aufsicht für unterstützende Wohnformen geführt. Es finden regelmäßige Arbeitstreffen statt.

Die Zusammenarbeit beinhaltet die Koordination der Prüftätigkeit, Regelung des Austauschs von Informationen über Prüfergebnisse, Koordination von Maßnahmen zur Mängelbeseitigung und Qualitätsentwicklung, Zusammenarbeit mit Trägerverbänden, Betroffenenverbänden, Betreuern, Berufsverbänden, Ausbildungsstätten und anderen gesellschaftlichen Institutionen.

Die Geschäftsstellen der beiden Arbeitsgemeinschaften nach § 27 BbgPBWoG sind über das LASV - Aufsicht für unterstützende Wohnformen Cottbus für Beschwerden und Anfragen erreichbar.