Ausgelagerte Arbeitsplätze im LASV

Mitarbeiter am Arbeitsplatz Neues Fenster: Bild - aktuell_ausgelagerter Arbeitsplätze - vergrößern © DRK

Ausgelagerte Arbeitsplätze sind ein Angebot für Menschen mit Behinderung, die das Interesse und die Fähigkeit haben, auf Arbeitsplätzen des allgemeinen Arbeitsmarktes mit Kolleginnen und Kollegen mit und ohne Behinderung zusammenzuarbeiten. Gemäß § 136 SGB IX haben die Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) den Auftrag, Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben einzugliedern und die Teilhabe am Arbeitsleben sicher zu stellen. Hierfür bieten die WfbM berufsfördernde Maßnahmen, Beschäftigung und berufliche Qualifizierungsmaßnahmen an. In diesem Rahmen stellen ausgelagerte Arbeitsplätze die Schnittstelle zum allgemeinen Arbeitsmarkt dar.

Solche ausgelagerten Arbeitsplätze wurden auch im LASV eingerichtet. 4 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden derzeit in verschiedenen Fachdezernaten an allen drei Standorten beschäftigt. Während ihrer Tätigkeit im LASV behalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Status als "Werkstattbeschäftigte/r" - mit allen Rechten und Pflichten - und können unter realen Arbeitsbedingungen berufspraktische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen erwerben. In der Regel beginnt die Tätigkeit mit einem Praktikum, um die persönliche Eignung als auch die des Arbeitsplatzes zu testen. In enger Zusammenarbeit und stetigem Austausch zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, der WfbM und den Fachbereichen kann individuell auf Bedürfnisse eingegangen, das Aufgabenfeld und die Rahmenbedingungen für die Tätigkeit in unserem Hause angepasst und so immer mehr Eigenverantwortung seitens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernommen werden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns eine wertvolle Unterstützung bei der Bewältigung unserer Aufgaben und eine Bereicherung für die Teams, in denen sie eingesetzt sind.

Herr Windisch, der auf einem ausgelagerten Arbeitsplatz im Bereich der Aufsicht für unterstützende Wohnformen am Standort Potsdam beschäftigt ist, hat in der Zeitschrift KreuzBlick der DRK Behindertenwerkstätten Potsdam gGmbH einen Artikel veröffentlicht, der hier zur Kenntnis gegeben wird.