Fortbildung
zum Bundesteilhabegesetz

Fortbildung zum Bundesteilhabegesetz Neues Fenster: Bild - aktuell_Fortbildung zum BTHG - vergrößern © LASV

Kurz nach der Verkündung im Dezember 2016 trat zum 01.01.2017 die erste von vier Reformstufen des Gesetzes zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (Bundesteilhabegesetzes - BTHG) in Kraft. Dieses soll die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung verbessern und die Eingliederungshilfe zu einem modernen Teilhaberecht weiterentwickeln. Aber was bedeutet das für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zuständigen Leistungsträger im Land Brandenburg für die Umsetzung des Gesetzes in der Verwaltungspraxis?

 Teilnehmer im Hörsaal © LASV 

Am 28. September 2017 fand die vom überörtlichen Sozialhilfeträger des Landes organisierte Fortbildungsveranstaltung zum Bundesteilhabegesetz im Aus- und Fortbildungszentrum Königs Wusterhausen statt. Adressaten der Veranstaltung waren Vertreterinnen und Vertreter der örtlichen Träger der Sozialhilfe der Landkreise und kreisfreien Städte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachabteilungen des LASV. Die Zahl von 85 Anmeldungen verdeutlicht den großen Informationsbedarf der handelnden Akteure in den Sozialverwaltungen. 

In der eintägigen Veranstaltung wurden die wesentlichen Inhalte des Artikelgesetzes aus Sicht des Bundesgesetzgebers, der Stand der Umsetzung der Regelungen im Land Brandenburg sowie die konkreten Veränderungen im Vergleich zur geltenden Rechtslage und die daraus folgenden Umsetzungsaufgaben aus Sicht der zuständigen Leistungsträger vorgestellt. Hierfür konnten mit Herrn Ministerialdirigenten Wolfgang Rombach vom Bundesministerium für Soziales und Arbeit, Frau Prof. Dr. Maria Meyer-Höger von der evangelischen Hochschule Darmstadt und Frau Ulrike Tenta vom MASGF versierte Referierende gewonnen werden.  

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die Referierenden für ihre informativen Beiträge! 

Hier finden Sie die Präsentationen der Referierenden.

Referate:

Das Bundesteilhabegesetz – von einer Idee zur Umsetzung
Herr Wolfgang Rombach; Bundesministerium für Arbeit und Soziales 

Vergleichende Betrachtung der aktuellen Rechtslage
Frau Prof. Dr. Maria Meyer-Höger; Evangelische Hochschule Darmstadt