Für Respekt und Wertschätzung: Regenbogenfahne und Comic-Ausstellung

Sprecher vor der Regenbogenfahne Neues Fenster: Bild - aktuell_csd2017 - vergrößern © LASV

Am 3. Juli wurde im LASV die Regenbogenfahne gehisst. Anlass ist die Kampagne „Wir für Akzeptanz“, in deren Rahmen Betriebe, Verwaltungen, Vereine etc. ein Zeichen gegen die Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität setzen. Gemeinsam mit anderen Unternehmen und Institutionen geht es uns darum, im wahrsten Sinne des Wortes „Flagge zu zeigen„ und sich für Akzeptanz, Respekt und gegenseitige Wertschätzung zu positionieren. Viele Mitarbeiter sind gekommen, um durch ihre Anwesenheit Gesicht zu zeigen.

Menschen bei der Flaggenhissung © LASV

Deshalb weht am LASV zwei Wochen lang die Regenbogenflagge. Sie ist das Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung. Die sechs Farben stehen für die Vielfalt des Lebens.

Rot – „Leben“ | Orange – „Gesundheit“

Gelb – „Sonnenlicht“ | Grün – „Natur“

Blau - „Harmonie“ | Violett – „Geist“

Nach der Flaggenhissung wurde die Comic-Kunstausstellung von Elke R. Steiner in den Räumen des LASV eröffnet. Die Comiczeichnerin und Illustratorin begleitet seit 2012 den Christopher Street Day Cottbus und dokumentiert die Entwicklungen querer Angebote in der Region. Die Ausstellung ermöglicht interessante Einblicke in die ehrenamtliche Arbeit des CSD-Teams.

Betrachterin vor zwei Bildern © LASV

Zur Vernissage war Elke R. Steiner nicht nur selbst vor Ort, sie zeichnete vor den Augen der interessierten Teilnehmer ein Comic mit Motiven der vorangegangenen Flaggenhissung. Das entstandene Kunstwerk – ein „echter Steiner“ wird im LASV einen Ehrenplatz erhalten.

Zwei Menschen vor einem Comic-Plakat © LASV